Please use this identifier to cite or link to this item: http://www.repositorio.ufc.br/handle/riufc/31184
Title in Portuguese: Lutas sociais e educação na Comunidade Quatro Varas: uma análise na perspectiva vigotskiana
Author: Teixeira, Roselene Silva
Advisor(s): Carmo, Francisca Maurilene do
Keywords: Lutas Sociais
Educação
Interações
Issue Date: 2017
Citation: Teixeira, R. S.; Carmo, F. M (2017)
Abstract in Portuguese: O presente trabalho tem como objetivo resgatar a história da comunidade Quatro Varas, suas lutas sociais e o processo educativo, no período que compreende os anos 1980 aos dias atuais. Nessa perspectiva, investigamos e recuperamos as lutas sociais travadas nesta comunidade, assim como, a influência destas sobre a educação dos sujeitos, partícipes no processo de ocupação de terras, precisamente, no ano de 1986. Para cumprir os objetivos da nossa investigação, realizamos entrevistas com sujeitos envolvidos nessa construção histórica e análise de documentos que comprovam a legitimidade de tais ações, na construção do novo, que se constituiu uma comunidade organizada. Com aporte teórico no referencial marxiano, a expressão da psicologia histórico-cultural, concebemos o trabalho como fundamento do ser social, bem como, a relevância das interações sociais na constituição do sujeito e na apropriação de conhecimentos, que, segundo Vigotski, possibilitam ao homem a condição de alçar a categoria de partícipe do gênero humano. Nessa perspectiva, efetuamos um levantamento sobre as ações realizadas pelo homem na área de ocupação de terras, dentro do contexto das lutas sociais travadas da favela do grande Pirambu à Barra do Ceará, com foco na comunidade Quatro Varas, evidenciando que esse processo fora marcado pela participação popular que forjou a implantação de políticas públicas implementadas pelo Estado. Por fim, concluímos que essas interações, envolvendo as lutas sociais, possuem estreita ligação com o processo educativo dos sujeitos e constituem o ser social.
Abstract: D as Ziel der v orliegend en Arbeit ist es, die Geschichte von Quatro Varas, einem Stadtteil von Fortaleza, zu beleuchten, wobei sich der Schwerpunkt darauf konzentriert, die sozialen Konflikte und den edukativen Prozess aufzuzeigen, beginnend von den 80er Jahren bis heute. Unter diesem Blickwinkel gehen wir den sozialen Konflikten auf den Grund, die sich wie ein roter Faden durch den Stadtteil ziehen. Zugleich loten wir den Einfluss dieser Auseinandersetzungen auf die Bildung der Bewohner aus, die gleichzeitig Mitwirkende in dem P rozess der Landbesetzung sind, insbesondere im Jahr 1986. Um die Ziele unserer wissenschaftlichen Forschung zu erreichen, führten wir Interviews mit den Bewohnern durch, die Teil dieses historischen Gefüges waren. Außerdem analysierten wir Dokumente, die d ie Rechtmäßigkeit von derartigen Aktionen bestätigten, durch dir letztendlich etwas Neues entstand: ein organisierter Stadtteil mit gemeinschaftlich agierenden Bewohnern. Mit theoretischem Bezug auf Marx und auf die kulturhistorische Psychologie (nach Vig otski) verfassten wir diese Arbeit nicht nur als Grundlage für den Menschen als soziales Wesen sondern auch um die Bedeutung der sozialen Interaktionen in der Entwicklung des einzelnen Menschen darzulegen sowie die Aneignung von Kenntnissen, die laut Vigot ski es jedem Menschen ermöglichen, seine Fähigkeiten zur aktiven Mitwirkung einzusetzen Unter diesem Hintergrund führten wir eine Erhebung durch über die Aktionen der von in diesem besetzten Stadtteil lebenden Menschen. Diese liegt innerhalb des Kontextes der sozialen Konflikte, die sich in der Favela von dem gesamten Gebiet von Pirambú, das an der Küste der Barra von Ceará liegt, wie ein roter Faden durchgezogen haben, wobei der Fokus auf dem Stadtteil Quatro Varas liegt. Dieses zeigt auf, dass der gesamt e Prozess gekennzeichnet ist durch die stetige Teilnahme des Volkes, das eingefordert hat, dass bereits im brasilianischen Staat vorhandene Gesetze umgesetzt werden. Schließlich beenden wir die Arbeit damit, dass diese Interaktionen, die die sozialen Konfl ikte mit einbeziehen, eine direkte Verbindung mit dem Prozess der Mitwirkung eines mündigen und verantwortungsbewussten Staatsbürgers besitzen.
Description: TEIXEIRA, Roselene Silva. Lutas sociais e educação na Comunidade Quatro Varas: uma análise na perspectiva vigotskiana. 2017. 84f. - TCC (Graduação em Pedagogia) - Universidade Federal do Ceará, Faculdade de Educação, Curso de Graduação em Pedagogia, Fortaleza (CE), 2017.
URI: http://www.repositorio.ufc.br/handle/riufc/31184
metadata.dc.type: TCC
Appears in Collections:PEDAGOGIA - TCC

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2017_tcc_Rsteixeira.pdf2,33 MBAdobe PDFView/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.